Aussehen, Auftreten, Ausstrahlung - Imagework
Die Lehr-DVD für Deutschlands weiterführende Schulen
mit umfangreichem Begleitmaterial zur Vorbereitung der Schüler auf das Berufsleben
 Gästebuch

Gästebuch

Ihr Name* :

Ort :

E-Mail* :

                  * Pflichtfelder

Ihr Eintrag :

 

 


Liebe Frau Schwind von Egelstein, ich unterrichte an einer Berufswahlschule und habe erst jetzt Ihren DVD entdeckt. Er ist bei den Jugendlichen mit Begeisterung aufgenommen worden. Wir lachen, wenn einer statt "Schitt" jetzt "das ist aber ungünstig" sagt und die Jungen korrigieren mich, wenn ich sie spontan zuerst begrüsse. Danke für die perfekte Art, das Thema, in dem meine Jugendlichen mitten drin stecken, zu vermitteln.
Elianne Lüthi, Schweiz


Als Bildungsreferentin leihe ich den Film in jedem Schuljahr von unserer Kreisbildstelle aus. Er zeigt auf amüsante Weise, was eigentlich jeder Teilnehmer einer Bildungsmaßnahme weiß und dennoch nicht in sein Verhalten und die daraus resultierenen Handlungen umsetzt.
Ein dickes Kompliment für einen super Film !!!
Yvonne Giwitsch


Herzlichen Glückwunsch zur zweiten Auszeichnung fur den Film. Er ist einfach ideal fur die Schule.
Elke Foltin, Lehrerin


Habe den film in der Ausbildungswerkstatt gesehen kurz ABW das ist so eine maßnahme von der Arbeitsagentur.
Ich wurde gewissermaßen freiwillig gezwungen den film zu sehen.
Ich finde manches wurde übertrieben geschauspielert und es kam mir so vor als wolle man sagen ihr bekommt nur keine lehre weil ihr so faul seid ihr jugendlichen.
einziger Lichtblick da muß ich mich meinem vorredner anschließen Isabella Soric ist echt hübsch.
Shinji


Ich finde den Film klasse!
Außerdem ist Isabella Soric sehr hübsch und der Film ist schon allein wegen ihr sehenswert!
Alexander


Der Film ist bis ins Detail wirklich liebevoll gestaltet. Die Umsetzung dieses nicht ganz einfachen Themas ist nach meiner Meinung sehr gut gelungen und wird mit Sicherheit bei den jungen Leuten Präsenz finden. Ich gehöre mit 31 Jahren nicht mehr so ganz zu der Zielgruppe, habe den Film aber mit Freude angeschaut. Einige Inhalte des Filmes werden bei mir in Zukunft im täglichen Leben auch wieder stärker Verwendung finden.
Marc André Stiebel, Saarbrücken


Der Kosten- und Nervenaufwand für diesen Film hat sich auf jeden Fall gelohnt und ich freu mich, dass ich ihn gesehen habe! WIRKLICH KLASSE!!!!!!!!
Susanne Krüger


Die DVD ist für den Einsatz im Unterricht sehr gut geeignet, zumal sie eine Kernkompetenz beschreibt, die für unsere heranwachsende Jugend von immenser Bedeutung ist. Ich werde die DVD in meinen Fortbildungen einsetzen und diese DVD noch für unsere Außenstellen ankaufen.
Erwin Winter, Leiter Medienzentrum Cham


Liebe Frau Schwind von Egelstein, da ich selbst 10 Jahre Fernsehen gemacht habe, weiß ich, wieviel Energie und Herzblut Sie investiert haben. Der Film ist sehr professionell, kurweilig und humorvoll.
Mir gefällt sehr gut, wie Sie das Thema umgesetzt haben. Es gibt einige DVD´s auf dem Markt - aber Ihr Film ist mit großem Abstand der Beste. Ich bewundere Ihren Mut.
Rainer Wälde, Limburg


Liebe Frau Schwind von Egelstein, der Film ist super!
Wenn das Buchprojekt so professionell wird wie der Film, dann wird es eine tolle Sache!
Hildegard Wehler, München


Zunächst einmal Gratulation zu dem gelungenen Film!!!
Ich bin ganz begeistert!
Sie bringen die notwendigen Umgangformen wirklich zielgruppenorientiert, witzig und zum Teil auch sehr schön nebenbei ein. Und die Hauptdarsteller sind wirklich süss.
Anja Schmidt-Amelung, JobTV24, Berlin


Gut produzierter Film, der ein Problem hat.
Die Darsteller haben die zu übermittelnden Lehrinhalte nicht verinnerlicht. Daher transportiert die Körpersprache einen anderen als den gesprochenen und beabsichtigten Inhalt.
Rudolf Benar, München


Verband der Bayerischen Wirtschaft:

Aus meiner Sicht ist der Film sehr hochwertig und mit viel Begeisterung von allen Beteiligten produziert worden - großes Kompliment hierzu.
Als Lehrmaterial für Schüler vor, oder in der Bewerbungsphase ist der Film ganz sicher hilfreich.
Der Film wird aufgrund seiner sehr zielgruppengerechten Gestaltung großen Anklang, bzw. Akzeptanz finden (sehr attraktive und symphatische Darsteller, aktuelle und interessante Schauplätze zu denen Bezug hergestellt werden kann (Allianz-Arena, etc.) und eine witzige Story als Verpackung des Themas).
Zudem werden die eigentlichen Lerninhalte sehr leicht verständlich angesprochen und stehen nicht dominant im Vordergrund (gute Beispiele und Situationen).
Ich bin mir sicher, dass dieser Film eine Bereicherung für jede Unterrichtsstunde zu diesem Thema sein wird.
Da der Film ganz speziell auf Schüler in der Bewerbungsphase zielt, können wir uns einen Einsatz des Films im Rahmen unserer Ausbildungstätigkeit eher nicht vorstellen. Sollte Frau Schwind von Egelstein jemals in Betracht ziehen, einen 2. Teil zu drehen, z.B. Rund um Imagework für Business-Starter - Aussehen, Auftreten und Ausstrahlung während der Berufsausbildung, könnten wir uns jederzeit eine Kooperation für eine solche Produktion vorstellen.
Als Fazit möchten wir die Produktion als sehr gelungen beurteilen.

-----

Die Premiere - vielmehr der Film war / ist sehr gelungen. Aus meiner Sicht ein inhaltlich sehr guter und zielgruppengerechter Film, der die Thematik "Umgangsformen und Auftreten" glaubwürdig und ernsthaft vermittelt aber dennoch mit pointierten Dialogen unterhält. Sehr gelungen!
Wir überlegen, den Film für Seminarzwecke zu beschaffen.

-----

Zunächst wollte ich mich für die Einladung bedanken, denn die Filmpremiere war eine sehr gelungene Veranstaltung.
Mir hat es sehr gut gefallen! Die Organisation war reibungslos und das Foyer des Kinos bot eine angenehme Umgebung zum Austausch. Auch der Umtrunk nach dem Film war sehr gut organisiert.
Der Film selbst hat mir gut gefallen und ich denke, wenn er weit im Vorfeld (also mind. 1 Jahr bevor die Schulzeit beendet wird) gezeigt und das Thema somit vertieft wird, dass dies bestimmt zu einer Verbesserung der Schüler = Bewerber führen wird. Gut ist auch, dass er nicht nur auf das Auftreten eingeht, sondern auch vermittelt, dass es wichtig ist, sich über den Beruf und das Unternehmen zu informieren.
Es ist also eine sehr sinnvolle Initiative.

-----

Ich bin der Meinung, das der Film ein guter Ansatz ist, die Jugendlichen für die Bewerbungen vorzubereiten. Gute Beispiele wurden gezeigt.
Allerdings:
Es gehört eine Vor- und Nachbereitung in der Schule zu diesem Thema dazu und ist notwendig. Ohne diese Maßnahmen ist der Film sonst zu dünn.
Folgendes zu dem im Film gezeigten letzten Interview bei EON:
- Darstellung äußeres Outfit und Vorbereitung vor das Interview (Pünktlichkeit) gut.
- Bewerber hat im Interview erwähnt, das er die Kundenzeitung von EON gelegentlich liest! Damit Interesse für das Unternehmen zeigt! Super gemacht.
- die techn. Fragen wurden vom Bewerber viel zu oberflächlich beantwortet, der Interviewer bohrte nicht in die Tiefe. Das wäre ein guter Einstieg, das Interview in der Schule nachzubearbeiten.
Wichtig ist auf jeden Fall eine schnelle Umsetzung - mit Konzept.


Meinen herzlichen Glückwunsch zu Ihrem Film! Ich habe meinem Chef gesagt, dass wir unbedingt die DVD selbst brauchen - die Bestellung ist schon getätigt!!
Leider kann ich nur noch in diesem Schuljahr das Thema mit den Schülern behandeln, da ich in die vorgezogenen Altersteilzeit gehe. Aber meine Kollegin bekommt meine ganzen Unterlagen und es wird ihr bestimmt genau so viel Spaß machen, wie mir.
Hertha Blähser


Herzlichen Glückwunsch zu dieser großartigen Leistung - professionell gemacht, amüsant, lehrreich - einfach klasse!
Es ist ein großartiger Film, ein unterhaltsamer Nachmittag und eine Freunde, an Eurem Erfolg so eng teilhaben zu dürfen.
Jürgen Lang


Ein sehr gelungener Film, vielen Dank!
Herr und Frau Schuster, Maria Ward Schule München Nymphenburg


Hallo Frau Schwind von Egelstein, vielen Dank für die Teilnahme an der Premiere Ihres Filmes! Es ist ein erfrischend und munterer Film, gut auf die Jugendlichen zugeschnitten und daher auch für sie ansprechend. Die beste Szene ist m.E. der Moment, wo "er" am Tag seines ersten Vorstellungstermines den Wecker morgens ausstellt und verschläft.... richtig aus dem Leben gegriffen.
Ich hoffe, dass der Film oft an unserer Schule in nächster Zeit gezeigt werden wird.
A.Berron, Elternbeirat Gymnasium Pullach


Ein ganz toller Film mit viel Liebe und Verstand!
Tom Büscher


Vor zwei Wochen sahen wir den neuen Film von Woody Allen "Match Point" - wir waren zutiefst enttäuscht. Welche Wohltat dagegen der heutige Film! Von den Hauptdarstellern bis zur Handlung, von der Regie bis zur Kamera - ein wundervoll gelungener Film der ins Herz trifft und dem wir allen Erfolg der Welt wünschen! mögen viele junge Menschen damit ein Praktikum, eine Lehrstelle, einen Beruf finden. Wir freuen und mit dem und für das Team.
Jürgen Siegemund, Manager Lounge


Imagework – Der Film

Zweitausenddrei war das Jahr
Als Sabine die Idee gebar
Ein Film über Benimm
Sie dachte, das macht Sinn.

Sie überlegte, wer kann helfen in dieser Stunde
Und schaute sich um in der Freundesrunde
Na klar die Birgit muss das Drehbuch schreiben
Und Tibor soll das Team antreiben.

Der Tibor führte Kamera und auch Regie
Seinen Optimismus, den verlor er nie
Die Crew arbeitete am Tag und in der Nacht
Zwei Stunden später wurd' wieder aufgewacht.

Klappe die 1., die Crew konzentriert
Da plötzlich ein Schatten, was ist nur passiert
Ein Gaffer im Bild, ganz unverschämt
Die Darsteller ob der Dreistigkeit kurz wie gelähmt.

Danach kommt ein Auto die Straße entlang
Dem Toningenieur wird's auch schon ganz bang
Die Szene war gut, aber das Rauschen zu laut
Auf geht's, Klappe die 12., die Kamera schaut.

Der Dreh zieht sich hin, die Nerven sind blank
Die Praktikanten zu spät und Roman sehr krank
Das Wetter zu schlecht, das Licht zu schwach
Die Sinnfrage stellt sich, welch Ungemach.

Ach wie soll das weitergehen
Wird der Film auch wirklich schön?
Die Plackerei hat ein Ende, die Premiere ist da
Wir schreiben den 16. Februar.

Viel Leut' sind gekommen und sehr gespannt
Der Vorhang geht auf, sie schauen gebannt.
Nach 5 Minuten, sie klatschen entspannt
Imagework heißt der Film und ist sehr interessant.

Danach im Foyer ein Gläschen im Stehen
Der Film war wirklich wunderschön
Die Truppe staunt, keiner will gehen
Wann wird man wieder gemeinsam drehen?
Ralf Schwind


Für unsere tägliche Arbeit mit Jugendlichen, die auf eine Ausbildungsstelle hoffen sehr gut einsetzbar! Vielen Dank!
Susanne Müller und Susan Golla, Berufliche Fortbildungszentren


Wir wünschen allen Jugendlichen, die den Film sehen, so viel Vergnügen, wie dem Premierenpublikum, und dass sie mit dem Inhalt des Films viel Erfolg in er Umsetzung haben werden. Den Herstellern dieses Films herzlichen Glückwunsch für das sehr gelungene Projekt und die vielen Mühen, die es verursacht hat.
Ulrich Anzinger


Viel Erfolg für diesen super Film!
Karin Kaufmann